Philosophie


Jugendliche am Beginn ihrer Ausbildung haben nicht immer realistische Vorstellungen von ihrem gewählten Beruf. Seit Jahren liegt die Abbrecherquote konstant bei etwa 20%, trotz des umkämpften Ausbildungsmarktes und trotz der Warnung der Handwerkskammern, eine Kündigung des Ausbildungsvertrages sei nur das „letzte Mittel“, vorher solle der Auszubildende überlegen, welche Fehler er womöglich selbst gemacht habe. Ebenfalls nicht neu ist die Klage der Arbeitgeber über unmotivierte, orientierungslose Azubis.

Ist die erste Freude über einen Ausbildungsplatz der täglichen Routine gewichen, bleiben Motivation und Einsatz bei manchem schnell auf der Strecke. Auf dem umkämpften Ausbildungsmarkt wird solches Verhalten nicht geduldet, da ist manche Karriere zu Ende, bevor sie angefangen hat.

Der Workshop AzubiTriO hebt die Bedeutung von Disziplin und Professionalität hervor. Wir zeigen auf, dass selbst eine Arbeit, die dem Einzelnen sinnlos und läppisch vorkommt (fast fühlt man sich beleidigt, eine solche Arbeit übernehmen zu müssen), ordnungsgemäß erledigt werden muss. Und insbesondere wird verdeutlicht, was passiert, wenn man das nicht macht.